Stöbern Sie durch unsere Angebote (315 Treffer)

FFP2 Maske GlorySafe M2004 6 St - Versandkosten...
Highlight
15,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Was sind die Vorteile von FFP2-Masken? „FFP“ steht für „Filtering Face Piece“. Im Gegensatz zu Alltags- und OP-Masken bieten sie Fremd- und Eigenschutz. FFP2-Masken filtern mindestens 94 % der Aerosole. FFP1-Masken müssen beispielsweise eine Filterleistung von mindestens 80 % aufweisen. FFP3-Masken hingegen bieten einen 99-prozentigen Schutz vor gesundheitsschädlichen Partikeln, wie Viren, Staub, Rauch und anderen Aerosolen. Das CE-Logo garantiert, dass der Hersteller der Maske ein erfolgreiches Nachweisverfahren durchlaufen hat und die Maske eine filternde Wirkung besitzt. Eigenschaften der FFP2-Masken von Glorysafe Schutzklasse FFP2: schützt vor gesundheitsschädlichen Stoffen wie festen und flüssigen Stäuben, Rauch und Aerosolen Geprüft und CE-zertifiziert 5 Vlieslagen für eine besonders gute Filterleistung Masken zum einmaligen Gebrauch Maske mit oder ohne Ventil? FFP2-Masken ohne Ventil schützen sowohl den Träger der Maske als auch seine Mitmenschen. Bei Masken mit Ventil ist der Fremdschutz deutlich schwächer. Die ausgeatmete Luft wird nicht gefiltert, sodass Aerosole in die Umgebung gelangen können.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
CLOTRIMAZOL 1% Creme-1A Pharma 50 g - Versandko...
Highlight
2,78 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 02409006 Anbieter: 1 A Pharma GmbH Packungsgr.: 50g Produktname: Clotrimazol 1% Creme-1A Pharma Darreichungsform: Creme Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Pilzinfektionen mit Hefepilzen, Fadenpilzen und anderen Pilzen, wie: - Pilzinfektionen der Haut - Pilzinfektionen in den Körperfalten - Fußpilz - Pilzinfektionen zwischen den Zehen oder Fingern (Interdigitalmykose) - Pilzinfektionen am Nagelwall (Nagelumlauf) - Hautflechte durch Kleienpilz (Pityriasis versicolor) - Zwergflechte (Erythrasma) (Hautinfektion mit bestimmten Bakterien) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Dauer der Anwendung? Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Die Anwendungsdauer sollte bis zu 4 Wochen betragen, auch wenn die Beschwerden bereits vorher abklingen. Allgemeine Behandlungsdauer bei Hautflechte durch Kleienpilz 1-3 Wochen. Überdosierung? Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Anwendung vergessen? Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff schädigt die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert, oder Zellbestandteile treten aus und die Zelle löst sich auf. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder direkt abgetötet. Der Wirkstoff ist außerdem gegen bestimmte Bakterien wirksam. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. - Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Brennen oder Stechen auf der Haut - Hautrötung Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Clotrimazol)! - Vorsicht bei Allergie gegen Benzylalkohol! - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Cetylstearylalkohol)! - Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Emulgatoren (z.B. Sorbitanfettester mit der E-Nummer E 493 und E 494)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Mundschutz, OP-Maske, 3-lagig, blau 10 St - Ver...
Unser Tipp
9,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Mundschutz, OP-Maske, 3-lagig, blau Krankheiten übertragen sich häufig über eine Tröpfcheninfektion. Viren und Bakterien werden hierbei durch Sprechen, Atmen und vor allem Niesen und Husten freigesetzt und können damit von einer Person zur nächsten wandern. Damit die Gefahr einer Ansteckung mit Viren und Bakterien verringert werden kann, empfiehlt sich, einen Mundschutz zu tragen. Damit schützen Sie als erkrankte Person vor allem die Menschen in Ihrem Umfeld. Die Maske verhindert, dass sich die Krankheitserreger über weite Strecken bewegen können. Auch Schmierinfektionen werden damit eingedämmt, da Sie sich nicht ungehindert an Mund und Nase fassen können. Eine Mundschutzmaske spendet damit ein wenig Sicherheit. Richtige Anwendung Entnehmen Sie den Mundschutz aus der Verpackung. Entfalten Sie mehrere Lagen der Maske nach unten. Befestigen Sie die Schlaufen der Mundschutzmaske an Ihren Ohren. Rücken Sie die Maske dicht an das obere Ende Ihrer Nase.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
TAXOFIT Magnesium 600 FORTE Depot Tabletten 1,6...
Angebot
4,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

TAXOFIT Magnesium 600 FORTE Depot Tabletten 30 Stück Für erhöhten Bedarf hoch dosiert für Muskeln, Herz, Nervensystem, Energieleistung. Bei intensiver körperlicher Belastung, Sport, Stress oder in der Nacht. 600 mg Magnesium sinnvoll kombiniert mit Vit. B1, B6, B12 für den Energiestoffwechsel. 2-Phasen-Depot für Sofort- und Langzeit-Versorgung des Körpers. Packungsgrößen 30 Tabletten (039761) taxofit® Magnesium 600 FORTE Depot Tabletten erhalten Sie in Apotheken, Drogerien und Fachabteilungen der Kauf- und Warenhäuser. Produkteigenschaften: Bezeichnung: Nahrungsergänzungsmittel mit dem Mineralstoff Magnesium und Vitaminen. Verwendung/Anwendung/Verzehrempfehlung: 1 Tablette täglich mit etwas Flüssigkeit zu einer Mahlzeit unzerkaut schlucken, deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen zu 382% an Vitamin B1, 429% an Vitamin B6, 360% an Vitamin B12 und 160% an Magnesium (gemäß Lebensmittel-Informationsverordnung). Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Aufbewahrungsbedingungen: Bitte trocken und nicht über 25 C lagern. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern. Zutaten: Magnesiumoxid, Magnesium-carbonat, Füllstoffe (Cellulose, vernetzte Carboxymethylcel-lulose),Trennmittel (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Siliciumdioxid, Talkum, Mono-und Diglyceride von Speisefettsäuren), Stärke, Geliermittel Hydroxypropyl-methylcellulose, pflanzliches Fett (Palmöl ganz gehärtet), Pyridoxinhydrochlorid, Thiaminmononitrat, Überzugsmittel Speisefettsäuren, Cyanocobalamin, Farbstoff Titandioxid. Ohne: Kunstliche Farbstoffe und Aromen, Süßungsmittel, tierische Bestandteile, Gluten, Fractose/Lactose. Allergene: Keine enthalten. Nettofüllmenge: 50,4 g (30 Tabletten) Ursprungsland des Lebensmittels: Deutschland MCM KLOSTERFRAU Vertriebsgesellschaft GmbH Gereonsmühlengasse 1-11 50670 Köln Weitere verpflichtende Angaben: Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Quelle: Angaben der Verpackung Stand: 04/2015

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
FFP2 Maske GlorySafe M2004 1 St - Versandkosten...
Empfehlung
2,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Was sind die Vorteile von FFP2-Masken? „FFP“ steht für „Filtering Face Piece“. Im Gegensatz zu Alltags- und OP-Masken bieten sie Fremd- und Eigenschutz. FFP2-Masken filtern mindestens 94 % der Aerosole. FFP1-Masken müssen beispielsweise eine Filterleistung von mindestens 80 % aufweisen. FFP3-Masken hingegen bieten einen 99-prozentigen Schutz vor gesundheitsschädlichen Partikeln, wie Viren, Staub, Rauch und anderen Aerosolen. Das CE-Logo garantiert, dass der Hersteller der Maske ein erfolgreiches Nachweisverfahren durchlaufen hat und die Maske eine filternde Wirkung besitzt. Eigenschaften der FFP2-Masken von Glorysafe Schutzklasse FFP2: schützt vor gesundheitsschädlichen Stoffen wie festen und flüssigen Stäuben, Rauch und Aerosolen Geprüft und CE-zertifiziert 5 Vlieslagen für eine besonders gute Filterleistung Masken zum einmaligen Gebrauch Maske mit oder ohne Ventil? FFP2-Masken ohne Ventil schützen sowohl den Träger der Maske als auch seine Mitmenschen. Bei Masken mit Ventil ist der Fremdschutz deutlich schwächer. Die ausgeatmete Luft wird nicht gefiltert, sodass Aerosole in die Umgebung gelangen können.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
CROMO-RATIOPHARM Augentropfen 10 ml - Versandko...
Highlight
3,68 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Cromo-ratiopharm® Augentropfen bei allergischen Reaktionen Die Allergiezeit bedeutet meist eine besondere Belastung für die Augen betroffener Personen. Juckreiz, Rötungen und eine eingeschränkte Sicht erschweren den Alltag. Verstärkter Pollenflug stellt Heuschnupfenanfällige auf die Probe, Hausstaub hingegen kann das ganze Jahr über lästig sein. Cromo-ratiopharm® Augentropfen mit ihrem Wirkstoff Natriumcromoglicat helfen zuverlässig, indem sie die Symptome bekämpfen und Ihre Augen beruhigen. Wie wirkt Natriumcromoglicat? Der Wirkstoff Natriumcromoglicat wird auch Cromoglicinsäure genannt und gehört zu den Mastzellstabilisatoren. Es kann vorbeugend gegen allergische Reaktion angewendet werden, hilft jedoch nicht im Akutfall. Ihre Wirkung entfaltet die Cromoglicinsäure, indem sie die Freisetzung von Entzündungsmediatoren, wie z. B. Histamin, in den Mastzellen des Körpers hemmt. Damit werden ungefährliche Stoffe wie z. B. Pollen nicht vom Körper bekämpft und die bekannten Symptome bleiben aus. Cromo-ratiopharm® ist auch bei einer Langzeitanwendung gut verträglich. Wie werden Cromo-ratiopharm® Augentropfen angewendet? Kinder und Erwachsene tropfen viermal täglich je einen Tropfen in jedes Auge. Neigen Sie den Kopf leicht nach hinten und ziehen mit einer Hand das Unterlid des Auges sanft nach unten. Mit der anderen Hand die Flasche senkrecht über das Auge halten (ohne das Auge zu berühren) und 1 Tropfen in den heruntergezogenen Bindehautsack eintropfen. Versuchen Sie das Auge offen zu halten und zu bewegen, damit sich der Tropfen gut verteilt. Da Cromo-ratiopharm® nur zu Vorbeugung geeignet ist, führen Sie auch nach Abklingen der Beschwerden die Behandlung fort, bis Sie keinen allergischen Substanzen (z. B. Pollen oder Hausstaub) mehr ausgesetzt sind.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
DICLOFENAC Heumann Gel 200 g - Versandkostenfre...
Bestseller
5,88 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wichtiger Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Diclofenac Heumann Gel gegen Schmerzen und Entzündungen Der Wirkstoff Diclofenac hat sich bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen, Schmerzen und Entzündungen bewährt. Diclofenac Salbe von Heumann hat zudem den Vorteil, dass das Schmerzmittel gut verträglich ist und direkt auf die schmerzende Stelle aufgetragen wird. So wirkt das Schmerzgel gezielt und lokal und kühlt gleichzeitig die Haut, was bereits beim Einmassieren einen angenehmen und schmerzlindernden Effekt hat. Insbesondere Muskel- und Gelenkschmerzen, Sportverletzungen wie Verstauchungen, Schwellungen sowie entzündliche Erkrankungen, beispielsweise der Sehnen und Kapseln, können so zuverlässig behandelt werden. Damit Sie den Tag trotz Schmerzen genießen können. Diclofenac Heumann – zuverlässig bei Bewegungsschmerz Wenn jede Bewegung schmerzt, verschafft Diclofenac Schmerzgel zuverlässig Linderung und geht zudem gegen die Entzündung vor. Das Diclofenac dringt tief in die Haut ein und blockiert im Körper die Botenstoffe Prostaglandine, die wesentlich beteiligt sind an der Entstehung von Schmerz und Entzündungen. Die Darreichungsform als Schmerzsalbe hat dabei den Vorteil, dass der Wirkstoff seine lindernden Eigenschaften direkt an der schmerzenden Stelle beziehungsweise im entzündeten Gewebe entfaltet und dadurch nicht nur effektiver wirkt, sondern auch besser verträglich ist als Schmerzmittel in Tabletten- oder Kapselform. Diclofenac Gel ist damit eine wirkungsvolle Alternative bei Gelenk- und Muskelschmerzen, vor allem für Menschen mit empfindlichem Magen. Schmerzsalbe Diclofenac ist unter anderem bei folgenden Beschwerden geeignet: Entzündungen, z.B. der Sehnenscheiden, Schleimbeutel, Muskel und Kapseln Sport- und Unfallverletzungen, z.B. Prellungen, Verstauchungen und Zerrungen Verschleißerscheinungen an den Gelenken Arthrose Rückenschmerzen Wie wird Diclofenac Heumann Gel 200 g angewendet? Bei Diclofenac Heumann handelt es sich um eine kühlende Schmerzsalbe, die direkt auf die schmerzende Stelle aufgetragen wird. Massieren Sie hierfür 3- bis 4-mal täglich eine Menge von circa 2 bis 4 g in die Haut ein. Achten Sie dabei darauf, dass die Haut an der zu behandelnden Stelle nicht offen ist. Diclofenac Gel kommt bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren zur Anwendung, wobei sich die Behandlungsdauer nach den Beschwerden richtet und eventuell mit einem Arzt besprochen werden sollte. Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
LOPERAMID akut Aristo 2 mg Tabletten 10 St - Ve...
Angebot
1,28 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Details: PZN: 07756497 Anbieter: Aristo Pharma GmbH Packungsgr.: 10St Produktname: Loperamid akut Aristo 2mg Darreichungsform: Tabletten Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Durchfälle, vor allem akute Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Es kann zu einer Vielzahl von Überdosierungserscheinungen kommen, unter anderem zu Verstopfungen, Darmverschluss, Teilnahmslosigkeit, Schläfrigkeit, Krämpfen sowie zu schweren Atemstörungen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff greift direkt an Rezeptoren im Darmbereich an. So kann er Darmbewegungen, die den Darminhalt weitertransportieren teilweise verhindern und damit den Stuhldrang und die Stuhlfrequenz reduzieren. Zusätzlich bewirkt Loperamid im Enddarmbereich eine Muskelanspannung des Schließmuskels. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe - Verstopfung, evtl. auch andere Zustände, bei denen eine weitere Verlangsamung der Darmtätigkeit zu vermeiden ist, z.B. bei starken Blähungen - Colitis ulcerosa, akuter Schub Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Lebererkrankungen - Chronische Durchfälle Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Blähungen - Verstopfung - Bauchkrämpfe - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Müdigkeit - Schwindel Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
IBUFLAM akut 400 mg Filmtabletten 20 St - Versa...
Bestseller
1,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

Wichtiger Hinweis: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben! Mit Ibuflam akut 400 sagen Sie Schmerzen den Kampf an! Schmerzen können in den unterschiedlichsten Formen und Intensitäten auftreten, haben jedoch stets eines gemeinsam: Sie sind ein Warnsignal des Körpers und weisen in der Regel auf Entzündungen, Erkrankungen oder Funktionseinschränkungen hin. Gerade plötzlich auftretende Schmerzen bedeuten zudem oftmals eine massive Minderung des körperlichen Wohlbefindens und hindern Sie daran, den Alltag zu meistern. Als schnelle Hilfe bei akuten Schmerzen empfehlen wir daher Ibuflam 400 akut. Die Ibuprofen Tabletten lindern leichte bis mäßig starke Schmerzen effektiv und zielgerichtet und wirken darüber hinaus entzündungshemmen und fiebersenkend. Vor allem bei Erkältungen mit Kopf-, Glieder- und Halsschmerzen sowie Fieber ist Ibuflam akut somit das Schmerzmittel Ihrer Wahl – sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern ab 6 Jahren. Warum Ibuprofen 400? Ibuprofen gilt als eines der wirksamsten Schmerzmittel weltweit und hat sich auf ganz verschiedenen Anwendungsgebieten bewährt: Kopfschmerzen Zahnschmerzen Regelschmerzen Erkältungsschmerzen Gelenkschmerzen Rückenschmerzen Fieber Leichte Entzündungen Sowohl die Schmerzen als auch Fieber und Entzündungen im Körper bekämpft das Schmerzmittel Ibuprofen, indem es die Botenstoffe Prostaglandine hemmt. Diese sind wesentlich beteiligt an der Übermittlung der Schmerzsignale an das Gehirn und der Entstehung von Fieber und Entzündungen. Vor allem auch, da Ibuprofen 400 rezeptfrei erhältlich ist, sind die Schmerztabletten wirksame Allrounder, die Sie im Akutfall schnell zur Hand haben sollten. Schließlich weiß man nie, wann der Schmerz einen überrascht und sollte stets gewappnet sein. So wenden Sie Ibuprofen 400 akut richtig an Ibuflam ist ein Schmerzmittel zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen, Fieber und Entzündungen bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren beziehungsweise mit einem Mindestkörpergewicht von 20 kg. Die Tabletten werden stets im Abstand von circa 6 Stunden, unzerkaut und zusammen mit ausreichend Wasser zur Mahlzeit verabreicht. Es gilt eine maximale Anwendungsdauer von 4 Tagen am Stück und folgende Dosierungsempfehlung: Kinder 6 – 9 Jahre: 1- bis 3-mal täglich je ½ Tablette Kinder 10 – 12 Jahre: 1- bis 4-mal täglich je ½ Tablette Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: 1- bis 4-mal täglich je ½ - 1 Tablette (maximal 3 Tabletten pro Tag) Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Anwendung gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
PANTOPRAZOL STADA protect 20 mg magensaftres.Ta...
Angebot
5,98 € *
zzgl. 2,90 € Versand

PANTOPRAZOL STADA protect 20 mg magensaftresistente Tabletten Details: PZN: 06415618 Anbieter: STADApharm GmbH Packungsgr.: 14St Produktname: Pantoprazol STADA protect 20mg Darreichungsform: Tabletten magensaftresistent Rezeptpflichtig: Nein Apothekenpflichtig: Ja Anwendungsgebiete: - Sodbrennen und saures Aufstoßen (leichte Form der Refluxkrankheit) Anwendungshinweise: Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt. Einnahme vergessen? Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wirkungsweise: Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels? Der Wirkstoff hemmt die Ausschüttung von Magensäure aus den so genannten Belegzellen der Magenschleimhaut. Er blockiert dort eine bestimmte Stelle, die über einen Pumpmechanismus für die Freisetzung der Magensäure verantwortlich ist. Gegenanzeigen: Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: - Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: - Geschwüre im Verdauungstrakt in der Vorgeschichte - Eingeschränkte Leberfunktion - Gelbsucht - Operation im Magen-Darm-Trakt in der Vorgeschichte Welche Altersgruppe ist zu beachten? - Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. - Erwachsene ab 55 Jahren: Das Arzneimittel ist mit besonderer Vorsicht anzuwenden. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? - Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden. - Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen: Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? - Magen-Darm-Beschwerden, wie: - Übelkeit - Erbrechen - Durchfälle - Verstopfung - Blähungen - Bauchschmerzen - Mundtrockenheit - Kopfschmerzen - Schwindel - Schlafstörungen - Müdigkeit - Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie: - Juckreiz - Hautausschlag - Anstieg der Leberwerte - Unwohlsein - Allgemeine Schwäche - Magnesiummangel Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten. Wichtige Hinweise: Was sollten Sie beachten? - Das Arzneimittel kann Symptome verschleiern, die auf eine schwerwiegende Erkrankung hindeuten. Lassen Sie deshalb länger anhaltende Beschwerden vor Einnahme des Arzneimittels von Ihrem Arzt abklären. - Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)! - Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (E-Nummer E 431)! - Vorsicht bei Allergie gegen Erdnüsse, Soja und Hülsenfrüchte, evtl. auch gegen Lupinien (als Mehl in Fertigteigzubereitung für Pizza und Brötchen)! - Vorsicht bei Allergie gegen Talkum! - Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)! - Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden. - Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Anbieter: Bodfeld Apotheke
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot